21. September 2017, 14:30 Uhr

6. TechnologieDialog Südwestfalen: Logistik- und Prozessoptimierung durch digitale Anwendungen: Möglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen

Der Stellenwert der Logistik im Unternehmen hat in den letzten Jahren stark zugenommen und wird weiter an Bedeutung gewinnen. Gründe hierfür liegen z. B. in den personalintensiven Prozessen und den damit verbundenen Kosten, aber genauso in gesteigerten Kundenanforderungen nach immer kürzeren Lieferzeiten und hoher Warenverfügbarkeit.

Ein Kernelement für effiziente und wirtschaftliche Logistiksysteme ist der digitale Informationsfluss über die innerbetrieblichen Prozesse. Während in größeren Unternehmen der digitale Informationsfluss seit Jahren Stand der Technik ist, besteht gerade bei mittelständischen Unternehmen häufig noch erhebliches Optimierungspotential. Durch die Verdichtung von Daten zu Informationen und durch zielgerichtete Analyse dieser Informationen, kann bisher unerkanntes Optimierungspotential in Unternehmen gehoben werden. Die Anwendungsfelder reichen von der Prozess- und Produktionsoptimierung über die Qualitätsverbesserung und Energieeffizienz bis hin zur vorbeugenden Instandhaltung.

Im Fokus der Veranstaltung stehen die Möglichkeiten und Potentiale der intelligenten Datenanalyse und Informationsverdichtung. Anhand von konkreten Beispielen aus der industriellen Praxis wird gezeigt, wie Optimierungspotentiale in verschiedenen Anwendungsfeldern identifiziert werden können. Außerdem wird diskutiert, mit welchen Schritten Unternehmen in das Themengebiet Datenanalytik einsteigen können.

Weitere Informationen zum Programm sind im Veranstaltungsflyer (siehe unten) zu finden.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldungen sind über das Anmeldeformular möglich (siehe unten).

Anmeldung zum TechnologieDialog Südwestfalen am 21. September 2017 in Soest

21. September 2017 | 6. TechnologieDialog Südwestfalen

Fachhochschule Südwestfalen, Standort Soest, Lübecker Ring 2, 59494 Soest, Raum 11.008