09.05.2017

Der Innovationsturbo für Ihr Unternehmen

Innovationsfabrik Südwestfalen - Lösungsplattform, Impulsgeber, Kompetenzvermittler

16403269_1662341290732318_1217530701700220836_o

Innovationsfähigkeit ist ein entscheidender Wettbewerbsfaktor für Unternehmen. Um langfristig erfolgreich zu bleiben, ist es wichtig, Produkte kontinuierlich zu überdenken und deren Weiterentwicklung an den aktuellen Trends auszurichten. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen können den Nachteil knapper Ressourcen durch Open Innovation, also die systematische Einbindung externer Partner und Wissen, ausgleichen.

 

Mit dem Projekt „Innovationsfabrik Südwestfalen“ ist in diesem Kontext für die Region Südwestfalen ein wichtiger Meilenstein zum Erhalt und zur Förderung der Innovationsfähigkeit von KUM gelungen. Ziel ist es, Unternehmen der Region über kurzfristige Technologiefragen hinaus stärker proaktiv für Zukunftsthemen und strukturierte Innovationsprozesse zu sensibilisieren und bei der Einführung und Anwendung solcher Prozesse zu unterstützen.

 

Konkret bedeutet dies, dass Projektteilnehmer an Innovationswerkbänken zukunftsträchtigen Fragestellungen nachgehen können. Unter professioneller Leitung kooperierender Fachinstitute werden thematische Lösungsworkshops zu den Themen Oberflächentechnik, innovativer Holzbau, Formen- und Werkzeugbau und 3D-Druck durchgeführt.

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, wird dieser Prozess durch aktuellen Trendinput unterstützt. Das renommierte Kunststoff-Institut-Lüdenscheid besucht hierzu eine Vielzahl von Messen und Tagungen und stellt die aufbereiteten Erkenntnisse den Teilnehmern der Innovationsfabrik zur Verfügung.  

 

Projektleiter Dennis Rafalski betont: „Wir arbeiten in jedem Bereich mit sehr erfahrenden Fachinstituten und Innovationsexperten zusammen. Durch die enge Zusammenarbeit unserer Projektpartner verfügt unser Projekt über eine hohe Lösungskompetenz, die zu vielversprechenden Ergebnissen führen kann.“

 

Partner

Erste gute Ideenansätze wurden bereits in Auftaktworkshops erarbeitet, die in Folgeworkshops weiterverfolgt werden sollen. In der „Innovationswerkstatt 3D-Druck“ interessierten sich die Teilnehmer insbesondere für Möglichkeiten der digitalen Fertigung von Werkzeugen sowie für die Entwicklung von Ausbildungskonzepten für den 3D-Druck. Andreas Becker, Leiter der „Innovationswerkstatt 3D-Druck“ resümiert: „Gemeinsam mit den Unternehmen konnten wir zukunftsträchtige Ideen generieren, die wir in unseren nächsten Workshops vertiefen werden. Ziel ist es, konkrete Entwicklungsprojekte auf den Weg zu bringen.“

Zur Steigerung der eigenen Innovationsfähigkeit durch systematisches Innovationsmanagement haben Teilnehmer zudem die Möglichkeit, an einem mehrstufigen Innovationsmanagement-Training teilzunehmen. Neben der Vermittlung von praxisorientiertem Know-how wird auf Grundlage eines Innovationsfähigkeits-Check ein Maßnahmenkatalog erarbeitet, der den Teilnehmern dabei hilft, ein unternehmensindividuelles Innovationsmanagement auszugestalten.

16836148_1672742903025490_5557351022223131714_o

Das „Credo“ unserer Innovationsmanagementexperten Dr. Ralph Jürgen Peters und Niels Lichtenthäler von der Beratungsfirma matrix „Die systematische Auseinandersetzung mit Innovation steigert nachweislich den Erfolg bei der Einführung neuer Produkte und letztendlich der Unternehmen als solche. Auch KMU können durch die Einführung erster vermeintlich kleiner Schritte in Richtung eines systematischen Innovationsmanagements profitieren. Das kann zunächst die saubere Dokumentation und Reflexion des eigenen Innovationsprozesses, die Festlegung von Kriterien für die Bewertung von Ideen und Innovationsprojekten oder aber auch die systematische Trendbeobachtung spezieller Technologiefelder sein.“

Das Innovationmanagementtraining wird für die Teilnehmer der Innovationsfabrik angeboten, um eine individuelle Innovationsmanagementkompetenz zu entwickeln und sich mit anderen Unternehmen über die Erfahrungen mit Innovationsmanagement austauschen zu können.

 

Die nächste Möglichkeit in die Innovationfabrik einzusteigen bietet die Auftaktveranstaltung des Informations- und Demonstrationszentrums Holz am 17. Mai 2017 mit dem Themenfeld „Innovativer Holzbau“.

 

Alle wichtigen Informationen zum Projekt Innovationsfabrik Südwestfalen finden Sie auf: www.innovationsfabrik-suedwestfalen.de